Etwa 150 Kilometer nordöstlich vom Katunayaka Flughafen befindet sich die Ortschaft Dambulla mit dem beeindruckenden, prächtigen Höhlentempel. Bereits im 3. Jahrhundert vor Christus wurde dieses Gebiet Sri Lankas besiedelt. In den Felsen von Dambulla befinden sich zahlreiche Höhlen unterschiedlicher Größe, in denen Tempel errichtet worden sind und deren Wände im ersten vorchristlichen Jahrhundert bemalt worden sind. Jeweils im 11., 12. und 18. Jahrhundert sind diese Malereien erneuert worden. Als Anuradhapura, die erste Hauptstadt Sri Lankas, von den Tamilen aus Südinien besetzt worden ist, hat König Valagamba 14 Jahre lang im Exil in den Höhlen von Dambulla gelebt.